Sprechen Sie uns an

Restaurant- und Hotelketten sind sich einig darin, dass die Steigerung der Kundenbindung eine Top-Priorität darstellt. Laut einer Studie (HT's 2017 Restaurant and Lodging Technology) priorisieren über die Hälfte aller Restaurants (61%) und Hotels (52%) die Verbesserung ihrer digitalen Kundenbindung. Diese rückt damit an oberste Stelle.

Ausgangssituation

Neue Buchungsprozesse im Gastro- und Gastgewerbe, sowie sich im Wechsel befindliche Prozesse auf Kundenseite machen die Akquise teurer und komplexer. Für die Anbieter ist der direkte Vertrieb ein wirtschaftlich lohnenswerter aber nur schwerlich umzusetzender Prozess. Die Verlagerung dieser Buchungsprozesse geht einher mit dem Abgang unternehmensrelevanter Daten. Der Kunde wird zu einer unbekannten und einmaligen Konstante.

Alle Hotels unterstehen somit einen andauernden Druck ihre Akquisekosten zu minimieren. Ein gut implementiertes Kundenbindungsprogramm ist einer der effektivsten Wege um sicherzustellen, dass Gäste die direkte Buchung über externe OTA-Systeme vorziehen.

  •  Alle Funktionen. Jederzeit. Überall.
  •  Increase Engagment
  •  Konzeption
  •  Kommunikation

Auch Interesse?

Haben Sie schon eine Idee zu einer Kampagne im Kopf oder ein bestimmtes Produkt, auf welches das Augenmerkt gelenkt werden soll? Prima. Dann fehlt nur noch der analytische und kreative Teil dahinter und dabei unterstützen wir Sie sehr gerne. Neben E-Commerce Lösungen für B2B haben wir uns auf Prämienshops und Incentive- und Bonusprogramme spezialisiert. Was wir dabei nie aus den Augen verlieren sind Ihre internen Prozesse und die individuellen Anforderungen Ihres Geschäftsmodells und berücksichtigen die Schnittstellen zu einem ganzheitlichen Lösungsansatz und Komplettpaket. We do Big Picture.

G_F_Website_Image_gastroapp3

Aufgabenstellung

Der potentielle Kunde, eine international agierende Hotelkette mit mehreren Standorten in Deutschland, hat den Wunsch, ein Kundenbindungsprogramm für diverse Restaurants zu konzipieren.

Alle Standorte betreiben neben dem klassischen Hotelbetrieb eine Vielzahl unabhängiger Restaurant-/Gastronomiekonzepte, die sich inbesondere auch an „Nicht-Hotelbesucher“ richten. Das zu konzipierende Programm sollte hierbei möglichst barrierefrei in ihrer Nutzung sein, sowie ein echtes Mehrwertkonzept umsetzen, welches den Gast in seiner Auswahl ermutigt und bestärkt.

Als Grundlage, Sammelmedium und Benutzeroberfläche wurde eine App konzipiert, die durch den Gast vor Ort installiert wird. Diese dient fortan als Medium um jegliche Aktion vorzunehmen, sowie als Kommunikations- und Datenkanal für den Auftraggeber.

 

  • Kundenbindung
  • Steigerung der Kundenengagement
  • Absatzsteigerung
  • Sammlung von Datenwissen
  • Ganzheitliche Betreuung
  • Kommunikation

Zentrales Element: Die App

Der durchgängie Fokus lag auf einem minimal notwendigen Aktionismus durch den Kunden selbst. Der Grundgedanke einer App, die sich von selbst meldet, sobald sie erforderlich wird, war die maßgebende Direktive.

Eine Besonderheit war die Einrichtung einer sog. BLE-Beacon-Lösung in ausgewählten Restaurants. Diese sind in der Lage besondere Angebote auf das mobile Gerät des Gastes zu senden, sobald dieser sich in unmittelbarer Nähe befindet.

G_F_Website_Image_Creaton4
G_F_Website_Image_gastroapp2

Zentrales Element: Das Portal

Auch das Anrechnen der Bonuspunkte sollte dementsprechend problemfrei gestaltet sein. Um einen manuell aufwendigen Prozess zu erreichen, wurde jedem App-Nutzer eine eindeutige ID zugewiesen. Der Gast muss lediglich seine ID beim Bezahlvorgang nennen. Diese wird im POS System dem erstellten Beleg zugeordnet und an eine zentrale Datenbankserver überstellt. Hier erfolgt die Umrechnung und Hinterlegung, so dass der Gast schon nach wenigen Sekunden seinen aktuellen Punktestand in der App sehen kann, ohne auch nur eine Eingabe tätigen zu müssen.

Ein weiterer Vorteil der App ist ein reibungsloser Bezahlvorgang. Durch die Hinterlegung und Zuordnung der konsumierten Waren, erfolgt eine nachträgliche Abbuchung über die vorab durch den Gast hinterlegte Kreditkarte. Somit kann der Kunde aufstehen und das Restaurant verlassen, ohne auch nur einmal sein Portemonnaie aus der Tasche zu holen.

Development

Im Rahmen eines initialen Konzepts wurde eine ausführliche Customer Journey erstellt, um mögliche Kontaktpunkte aufzuzeigen. Diese wurden in ihrem weiteren Verlauf auf mögliche Mehrwerte durch eine Kundenbindungslösung geprüft. Stetige Priorität war es, ein Mehrwertkonzept umzusetzen, welches den Gast in seiner Auswahl ermutigt und bestärkt.

In Zusammenarbeit mit dem Kunden wurde der Bedarf zusätzlicher Aktionen ermittelt. Hierbei ergab sich der Wunsch nach einer OpenTable-Schnittstelle um die Reservierung im Vorfeld möglich zu machen sowie die Möglichkeit eines reibungsfreien Bezahlvorganges, im Rahmen dessen der Kunde das Restaurant einfach verlassen kann.

Sowohl die Konzeption als UX/UI Design als auch die Umsetzung der finalen Version wurden In-House als iOS- & Android-Version umgesetzt.

G_F_Website_Image_gastroapp1

Ergebnis

Die Aufgabenstellung wurde erfüllt und die Lösung wurde in mehreren Restaurant in einen Testlauf überführt. Basierend auf den Ergebnissen soll eine Überarbeitung stattfinden bevor es zu einem nationalen Roll-Out kommen kann. Schon jetzt zeichnet sich die Steigerung der Kundenbindung um einen zweistelligen Prozentsatz ab und die Möglichkeit den Einzelkundenabsatz in mehreren Fällen signifikant zu erhöhen.

More Work
G_F_Website_Image_MPICC1 Copy
G_F_Website_Image_Continental1
gf-vattenfall

We did this!

In den letzten Jahres hat sich so einiges angesammelt. Egal ob Mittelstand oder DAX-Unternehmen. Wir möchten Ihnen zeigen für welche führenden Marken wir weltweit Kundenbindungsprogramme schaffen durften.